Meldungen

Oppermann: Kanzlerin ist nicht sozialdemokratisch geworden

Das TV-Duell zwischen Kanzlerin Angela Merkel und SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier zwei Tage zuvor hat Thomas Oppermann (MdB) am Dienstag bei einer Wahlkampfveranstaltung im Café Amadeus als Aufhänger genommen. Während Steinmeier klar Position bezogen habe, sei die Kanzlerin oft nur vage geblieben. Sie habe sogar einige Positionen vertreten, die sozialdemokratisch anmuteten. Doch warnt Oppermann: „Die Kanzlerin ist nicht sozialdemokratisch geworden. Sie vertritt die Politik der Großen Koalition. Die SPD hat die Union gezwungen, sozialdemokratische Politik zu machen.“
261 Mal gelesen